Zum Inhalt
Karsten Zimmermann & Patricia Feiertag

Neues Buch: Governance and City Regions - Policy and Planning in Europe

-
in
  • Veröffentlichungen

Stadtregionen sind Gebiete, in denen die täglichen Fahrten zur Arbeit, zum Einkaufen und in der Freizeit häufig Verwaltungsgrenzen überschreiten. Sie gelten als Motoren der nationalen Wirtschaft, sind aber auch mit Verkehrsstaus und Ungleichheiten konfrontiert. Überall auf der Welt versuchen die Regierungen daher, die Problemlösungskapazitäten in den Stadtregionen durch institutionelle Reformen und eine Verlagerung von Aufgaben zu erhöhen.
Dieses Buch analysiert die jüngsten Reformen und Veränderungen in der Verwaltung von Stadtregionen in Frankreich, Deutschland und Italien. Es behandelt Themen wie die Auswirkungen von Sparmaßnahmen, territoriale Entwicklung, Planung und Modernisierung des Staates. Die Autoren bieten eine systematische länderübergreifende Perspektive auf zwei Ebenen, nämlich zwischen sechs Stadtregionen und zwischen den nationalen politischen Rahmenwerken in diesen drei Ländern. Sie verwenden einen soliden vergleichenden Rahmen, der sich auf die vier Dimensionen Funktionen, Institutionen und Governance, Ideen und Raum bezieht. Sie beschreiben den Verlauf der Reformen, die Beweggründe und die Ergebnisse und stellen folglich das weit verbreitete Metropolenfieber oder das Wiederaufleben der Stadtregionen in Frage und ermöglichen ein besseres Verständnis der jüngsten Veränderungen in der stadtregionalen Governance in Europa.
Das Buch richtet sich in erster Linie an Forscher und Masterstudenten in den Bereichen Planung, Stadtforschung, Stadtgeographie, Politikwissenschaft und Governance Studies, insbesondere an diejenigen, die sich für Metropolregionen und/oder Dezentralisierung interessieren. Aufgrund der Einzigartigkeit des Werkes wird das Buch von besonderem Interesse für Wissenschaftler sein, die sich mit der vergleichenden europäischen Dimension der territorialen Governance und Planung beschäftigen.

DOI

Buchcover Governance and City Regions mit Foto aus Frankreich - leuchtende Ringe am Wasser © Karsten Zimmermann​/​TU Dortmund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose